Oster Wochen

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Dirk || Einige Infos über Dirk

Mal eine kurze Zusammenfassung

Palmsonntag – ein Handwerker kommt nach Jerusalem

Gründonnerstag – Henkersmahlzeit für den Handwerker

Karfreitag – Hinrichtung des Handwerkers

Ostersamstag – Alltag nach der Hinrichtung

Ostersonntag – der Handwerker lebt wieder nach seiner Hinrichtung

Ostermontag – der letzte Feiertag der Karwoche

Dazu kommt noch der Osterhase und die Ostereier, wozu es über die Jahrhunderte verschiedene Herleitungen gibt.

40 Tage nach Ostern kommt der Donnerstag, bei dem Wanderungen in die Natur, mit Konsum von Alkohol gemacht werden.

Genauer gesagt:

Jesus, der Handwerker stieg nach seiner Hinrichtung zunächst in ein „in der Tiefe“ lokalisiertes Jenseits hinab („hinabgestiegen in das Reich des Todes“, siehe auch Höllenfahrt Jesu), aus dem er am dritten Tage wieder zu den Lebenden auferstand. Die Himmelfahrt Jesu bezeichnet demgegenüber das später folgende Ereignis, dass Jesus leiblich ins Jenseits gelangte, ohne (nochmals) zu sterben und ohne einen Leichnam zurückzulassen. Bei dieser Himmelfahrt stieg er in ein „in der Höhe“ gelegenes Jenseits auf (siehe Himmel).

50 Tage nach Ostern (Pfingsten) kommt der Heilige Geist angereist (Beamen vom Raumschiff Enterprise?) und am Ankunftsort bekommen alle Anwesenden Heiligen Geist.

Mad guy this Jesus.

Nun gut. Egal was die Märchenbücher erzählen, es gibt zusätzliche freie Arbeitstage im Frühling ?